Treiber-Installation

Auswahl Betriebssystem:

Windows 7(8)

Windows Vista

Windows XP / 2000

Windows 2000 Server
 



PCI-Treiber - Schnellinstallation
unter Windows 7(8)  32-Bit  (deutsche Version)

Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie nur neue Treiber verwenden.
Die Installation von alten CDs von vor Juni-2013, ist nicht empfehlenswert.

Laden Sie ggf. den letzten Treiber von unserer Download-Seite im Web herunter,
entzippen Sie die Datei und erstellen Sie sich bitte eine eigene Treiber-CD mit 
einem CD-Writer.

Stecken Sie bei ausgeschalteten Rechner (vom Stromnetz getrennt) die PCI-Karte
in einen freien PCI-Slot. Beachten Sie dabei bitte unsere Sicherheitshinweise von
der FAQ-Seite.

Verbinden Sie den Rechner wieder mit dem Stromnetz und Schalten Sie ihn ein.

Nach dem Start von Windows erscheint auf dem Desktop die Meldung: 
Gerätetreibersoftware wurde nicht installiert !

Schließen Sie die Meldung und starten Sie den Windows-Gerätemanager.

Nach öffnen des Fensters erscheint ein Eintrag mit gelben Ausrufezeichen als:
((!)) PCI Datensammlungs- und Signalverarbeitungscontroller 

Klicken Sie 2x auf diesen Eintrag, um den Treiber manuell zu installieren
die Taste -> "Treiber aktualisieren

Wählen Sie nun das Feld unten: Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen...

Jetzt die Kolter Treiber-CD einlegen !

Den Treiberpfad auf der CD angeben:  <Laufwerk>...Drivers/PC-Karten/Win_ALL32 
o.k.-Taste drücken und weiter klicken...

Neues Fenster meldet: "Windows-Sicherheit"
Wählen Sie das unter Feld mit: "Die Treibersoftware trotzdem installieren" 

Der Treiber wird nun zugewiesen und mit der Karte installiert... (bitte abwarten) 

Neues Fenster meldet: Die Treibersoftware wurde erfolgreich aktualisiert.
Taste "Schließen" drücken

Im Eingenschaftsfenster meldet der Gerätemanager nun:
"Das Gerät arbeitet einwandfrei" 

Die Installation ist jetzt abgeschlossen. Sie können nun überprüfen, ob
Windows einen Adressraum zur Karte zugewiesen hat. Drücken Sie dazu
den Reiter "Ressourcen". Die Karte muss einen Adressraum von FFh byte
belegen. Hier sehen Sie auch, auf welcher Startadresse Windows das Device
eingetragen hat. Bsp: CC00 - CCFF  (Startadresse ist hier CC00 Hex) 

Schließen Sie nun das Eigenschaftsfenster. Im Gerätemanager wurde
jetzt die Karte als "Multifunktionsadapter" eingetragen. Das gelbe Ausrufezeichen
ist nun nicht mehr sichbar. Damit ist die gesamte Treiber/Karten-Installaion
erfolgreich abgeschlossen. 




PCI-Treiber - Schnellinstallation
unter Windows VISTA  32-Bit  (deutsche Version)

Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie nur neue Treiber verwenden.
Die Installation von alten CDs von vor Juni-2013, ist nicht empfehlenswert.

Laden Sie ggf. den letzten Treiber von unserer Download-Seite im Web herunter,
entzippen Sie die Datei und erstellen Sie sich bitte eine eigene Treiber-CD mit 
einem CD-Writer.

Stecken Sie bei ausgeschalteten Rechner (vom Stromnetz getrennt) die PCI-Karte
in einen freien PCI-Slot. Beachten Sie dabei bitte unsere Sicherheitshinweise von
der FAQ-Seite.

Verbinden Sie den Rechner wieder mit dem Stromnetz und Schalten Sie ihn ein.

Nach dem Start von Windows erscheint auf dem Desktop die Meldung: 
"Neue Hardware gefunden" 

Beenden Sie die Meldung mit Klick auf: 
"Diese Meldung nicht nocheinmal für dieses Gerät anzeigen" ...

Starten Sie den Windows-Gerätemanager.

Nach öffnen des Fensters erscheint ein Eintrag mit gelben Ausrufezeichen als:
((!)) PCI Datensammlungs- und Signalverarbeitungscontroller 

Klicken Sie 2x auf diesen Eintrag, um den Treiber manuell zu installieren
die Taste -> "Treiber aktualisieren

Wählen Sie nun das Feld unten: Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen...

Jetzt die Kolter Treiber-CD einlegen !

Den Treiberpfad auf der CD angeben:  <Laufwerk>...Drivers/PC-Karten/Win_ALL32 
o.k.-Taste drücken und weiter klicken...

Neues Fenster meldet: "Windows-Sicherheit"
Wählen Sie das unter Feld mit: "Die Treibersoftware trotzdem installieren" 

Der Treiber wird nun zugewiesen und mit der Karte installiert... (bitte abwarten) 

Neues Fenster meldet: Die Treibersoftware wurde erfolgreich aktualisiert.
Taste "Schließen" drücken

Im Eingenschaftsfenster meldet der Gerätemanager nun:
"Das Gerät arbeitet einwandfrei" 

Die Installation ist jetzt abgeschlossen. Sie können nun überprüfen, ob
Windows einen Adressraum zur Karte zugewiesen hat. Drücken Sie dazu
den Reiter "Ressourcen". Die Karte muss einen Adressraum von FFh byte
belegen. Hier sehen Sie auch, auf welcher Startadresse Windows das Device
eingetragen hat. Bsp: CC00 - CCFF  (Startadresse ist hier CC00 Hex) 

Schließen Sie nun das Eigenschaftsfenster. Im Gerätemanager wurde
jetzt die Karte als "Multifunktionsadapter" eingetragen. Das gelbe Ausrufezeichen
ist nun nicht mehr sichbar. Damit ist die gesamte Treiber/Karten-Installaion
erfolgreich abgeschlossen. 




PCI-Treiber - Schnellinstallation
unter Windows 2000 / XP (deutsche Version)

Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie nur neue Treiber verwenden.
Die Installation von alten CDs von vor Juni-2013, ist nicht empfehlenswert.

Laden Sie ggf. den letzten Treiber von unserer Download-Seite im Web herunter,
entzippen Sie die Datei und erstellen Sie sich bitte eine eigene Treiber-CD mit 
einem CD-Writer.

Stecken Sie bei ausgeschalteten Rechner (vom Stromnetz getrennt) die PCI-Karte
in einen freien PCI-Slot. Beachten Sie dabei bitte unsere Sicherheitshinweise von
der FAQ-Seite.

Verbinden Sie den Rechner wieder mit dem Stromnetz und Schalten Sie ihn ein.

Windows meldet jetzt, dass eine neue Hardware (PCI Device) gefunden wurde.
Anschließend startet der Assistent für das Suchen neuer Hardware automatisch.
Klicken Sie nach dem Willkommen-Gruß auf WEITER...

Legen Sie jetzt unsere Treiber-CD in das CDROM-Laufwerk.

Eine neue Windows-Maske vom Assistenten fragt nach der Treiberquelle.

WICHTIG: Klicken Sie nur ein Kreuzchen in das Feld: Andere Quelle angeben
Klicken Sie jetzt auf WEITER...

Eine neue Maske will jetzt "Durchsuchen". Geben Sie hierzu Ihr Laufwerk mit der
Treiber-CD an. Klicken Sie anschließend auf den Sub-Ordner "Drivers" und dann
auf "Win_ALL32". Anschließend wird die Datei "Setup.inf" in der Maske erscheinen.
(Freigabe für Datei-Explorer nötig. Ordneroptionen: Alle Dateien anzeigen)
Klicken Sie jetzt auf ÖFFNEN und OK...

Neben der grauen Raute steht "PCI Device" in der Assistenten-Maske.
Es erscheint nun die Meldung: Es wurde ein Treiber für das Gerät gefunden.
Klicken Sie jetzt auf WEITER...

Es erscheint die Meldung: Dateien werden kopiert.
Bitte warten Sie bitte ab, bis alle Dateien vollständig kopiert wurden.

Der Assistent öffnet nun eine neue Maske mit Fertigstellen des Assistenten

Neben der grauen Raute erscheint jetzt der richtige Name der Karte.
Es folgt die Meldung: Die Software für das Gerät wurde installiert.
Klicken Sie jetzt auf FERTIG STELLEN...

PCI-Karte und Treiber sind jetzt in Ihrem Rechner eingebunden.

Nun können Sie auf diese Hardware unter Anmeldung als ADMIN mit entsprechenden
ADMIN-Rechten zugreifen.

Überprüfen der Karte bzw. Hardware-Zuteilung:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das "Arbeitsplatz"-Symbol (Desktop) und
anschließend im Kontextmenü auf "Eigenschaften".
Öffnen Sie nun den Hardware-Gerätemanager von Windows®.

Sehen Sie bitte nach, ob die Zeile Multifunktionsadapter eingetragen wurde.
Öffnen Sie diesen Eintrag mit einem Doppel-Klick.

Es folgt ein untergeordneter Eintrag mit dem Namen Ihrer neuen PCI-Karte.
Öffnen Sie diesen Eintrag mit einem Doppel-Klick.
Es folgt eine Maske: Eigenschaften von Name der Karte...

Klicken Sie jetzt auf den Reiter: Ressourcen
Es folgt ein IC-Logo mit E/A-Bereich, gefolgt von einer Start- und Ende-Adresse.
Die Startadressse ist die Basisadresse der Karte (offset 0) und erfolgt in
hexadezimaler Schreibweise.
 




PCI-Treiber - Schnellinstallation
unter Windows 2000 Server (deutsche Version)

Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie nur neue Treiber verwenden.
Die Installation von alten CDs von vor Juni-2013, ist nicht empfehlenswert.

Laden Sie ggf. den letzten Treiber von unserer Download-Seite im Web herunter,
entzippen Sie die Datei und erstellen Sie sich bitte eine eigene Treiber-CD mit 
einem CD-Writer.

Stecken Sie bei ausgeschalteten Rechner (vom Stromnetz getrennt) die PCI-Karte
in einen freien PCI-Slot. Beachten Sie dabei bitte unsere Sicherheitshinweise von
der FAQ-Seite.

Verbinden Sie den Rechner wieder mit dem Stromnetz und Schalten Sie ihn ein.

Melden Sie sich als ADMINISTRATOR mit allen ADMIN-Rechten an.
(auch später bei der Nutzung)

Windows meldet jetzt, dass eine neue Hardware (PCI Device) gefunden wurde.
Anschließend startet der Assistent für das Suchen neuer Hardware automatisch.
Legen Sie jetzt unsere Treiber-CD in das CDROM-Laufwerk.
Klicken Sie nach dem Willkommen-Gruß auf WEITER...

WICHTIG: Eine neue Windows-Maske vom Assistenten fragt mit einem gelben
Fragezeichen nach der Treiberquelle. Um den richtigen Treiber zu wählen,
müssen Sie die Vorauswahl abändern. Klicken Sie nur ein Kreuzchen in das
Feld: Andere Quelle angeben Klicken Sie jetzt auf WEITER...

Eine neue Maske will jetzt "Durchsuchen". Geben Sie hierzu Ihr Laufwerk mit der
Treiber-CD an. Klicken Sie anschließend auf den Sub-Ordner "Drivers" und dann
auf "Win_ALL32". Anschließend wird die Datei "Setup.inf" in der Maske erscheinen.
Klicken Sie jetzt auf Setup.inf und auf ÖFFNEN...

Es folgt die Installation von Datenträger...
ggf. muss dazu noch das Device aus einer Liste von Gerätetreibern angeklickt werden.

Im nächsten Feld steht neben der grauen Raute "PCI Device" bzw. der reale
Kartenname in der Assistenten-Maske.

Es erscheint nun die Meldung:
"Dateien für folgendes Gerät kann jetzt installiert werden"
Klicken Sie jetzt auf WEITER...

Der Assistent öffnet nun eine neue Maske mit Fertigstellen des Assistenten

Neben der grauen Raute erscheint spätestens jetzt der richtige Name der Karte.
Es folgt die Meldung: Die Software für das Gerät wurde installiert.
Klicken Sie jetzt auf FERTIG STELLEN...

PCI-Karte und Treiber sind jetzt in Ihrem Rechner eingebunden.

Nun können Sie auf diese Hardware unter Anmeldung als ADMIN mit entsprechenden
ADMIN-Rechten zugreifen.

Überprüfen der Karte bzw. Hardware-Zuteilung:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das "Arbeitsplatz"-Symbol (Desktop) und
anschließend im Kontextmenü auf "Eigenschaften".
Öffnen Sie nun den Hardware-Gerätemanager von Windows®.

Sehen Sie bitte nach, ob die Zeile Multifunktionsadapter eingetragen wurde.
Öffnen Sie diesen Eintrag mit einem Doppel-Klick.

Es folgt ein untergeordneter Eintrag mit dem Namen Ihrer neuen PCI-Karte.
Öffnen Sie diesen Eintrag mit einem Doppel-Klick.
Es folgt eine Maske: Eigenschaften von Name der Karte...

Klicken Sie jetzt auf den Reiter: Ressourcen
Es folgt ein IC-Logo mit E/A-Bereich, gefolgt von einer Start- und Ende-Adresse.
Die Startadressse ist die Basisadresse der Karte (offset 0) und erfolgt in
hexadezimaler Schreibweise.


Weitere Hinweise:
Anderssprachige Betriebssysteme verwenden teilweise andere Verzeichnisse oder Strukturen. 
Die hier veröffentlichten Treiberinstallationen gelten nur für deutsche Windows® - Versionen.
Jede Karte muss nacheinander (einzeln) installiert werden. Bei neuen PCI-Installationen
wird der aktuelle PCI-Dekoder 7 vorausgesetzt. Vielen Dank. 


KOLTER ELECTRONIC ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich.
Es gelten ausschließlich die AGB der Firma KOLTER ELECTRONIC.
Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen.
Alle Preisangaben sind gewerblich. Das Zahlungsmittel ist EURO.
Alle Rechte vorbehalten. (c) copyright H.Kolter

[ Zur KOLTER ELECTRONIC® Hauptseite ]